FANDOM


Patricia (Peewee) Russell
Russell-peewee-comic-color

No Title

No information

Die Hackerin Patricia ›Peewee‹ Russell (geboren am 8. Mai 1988) ist ein fiktionaler Charakter und Protagonistin aus dem Roman ›escape‹ von Christian Heinke aus dem Jahr 2013. Vor- und Nachname sind Figuren aus dem Science-Fiction Roman ›Die Invasion der Wurmgesichter‹ (Have Spacesuit, Will Travel) von Robert A. Heinlein entlehnt. Ihr Geburtstag, der 8. Mai 1988 ist zugleich der Todestag Heinleins.

Die Schauspielerin Mia Wasikowska diente dem Autoren als Inspiration für die Figur, nachdem er sie in der Serie ›In Treatment‹ (2008) gesehen hatte.

BiographieEdit

Patricia Russell wurde am 8. Mai 1988 geboren. Schon mit vier Jahren schrieb sie erste Basic-Programme auf dem Computer (einem Apple Macintosh Classic) ihrer Mutter, Patricia Russell, eine geborene Reisfeld. In der Schule befreundete sie sich mit Richard Baxter, mit dem sie später das Internet Start-Up Unternehmen sweepr.net gründet. Das Unternehmen, welches sich mit der sicheren Speicherung von privaten Daten im Internet widmet, wird schnell erfolgreich und generiert bald mehr Einnahmen als Google.⁠ Vor dem Börsengang der Firma wird Peewee von den Anwälten Baxters aus dem Unternehmen gedrängt. Nach einem tätlichen Angriff auf Richard Baxter wird sie vom Gerüchte-Blog Valleywag als Coding-Queen und Querulantin betitelt und findet trotz ihrer Fähigkeiten keinen Job bei einem anderen Start-Up Unternehmen. Peewee Russell ist daraufhin gezwungen sich selbstständig zu machen. Als ein Ein-Frau-Unternehmen betreibt Russell die Identitäten-Agentur Wega Fünf. Ihre Agentur hilft Menschen peinliche oder kompromittierende personenbezogene Daten aus dem Internet zu tilgen. Sie lebt und arbeitet in San Francisco.